Voriges PräparatIndexNächstes Präparat
Präparat: B30 (H)
Leber, Mensch
H.-E.
?

Die Leberzellen stehen untereinander durch Nexus, Desmosomen und Zonulae occludentes (tight junctions) in Vernindung. Zwischen den Leberzellbälkchen liegen die mit Erythrozyten gefüllten Lebersinusoide. Die Wand der Sinusoide enthält retikuläre Fasern, die hier jedoch nicht deutlich hervortreten. Hepatozyten sind funktionell sehr vielseitig, die wichtigsten von ihnen produzierten Substanzen sind Galle und Plasmaproteine (Albumin, Globulin, Enzyme und an der Blutegrinnung beteiligte Proteine). Die Galle wird aktiv in Gallenkanälchen (Canaliculi biliferi) sezerniert, die von Zellmembranen benachbarter Hepatozyten begrenzt werden. Gallenkanälchen besitzen keine eigene Wand. Gallenwege (Ductus biliferi) jedoch besitzen ein isoprismatisches Epithel. Steigt der Druck in den Gallenwegen (z.B. in Folge eines Gallensteinleidens), kann die Gallenflüssigkeit die Barriere der Zonulae occludentes überwinden, in die Blutbahn übertreten und eine Gelbsucht (Ikterus) verursachen.